Excellent
4.6
319 verified reviews
TrustYou
SALE
  • Unsere Geschichte

    Unsere Geschichte, unsere Traditionen

Die Geschichte des Hotels und der Stadt

Die Geschichte des Hotels Olympic Palace ist eng mit der Geschichte von Karlsbad verbunden. Das Hotel befindet sich in der Straße Zámecky vrch (Schlossberg) , benannt nach dem Schlösschen, das als das erste Bauwerk in der neugegründeten Stadt im Jahre 1348 der Kaiser Karl IV. gegründet hat.

Die Entwicklung von Karlsbad als Kurstadt wurde später der Anreger der Änderungen, die dann bis zum Bau und später zum Umbau des Hotels Olympic Palace führten. Die Entwicklung des Hotels wurde dann vom Aufschwung des Badewesens wie auch vom Niedergang na dem Weltkrieg abhängig.

Vom neunzehnten Jahrhundert an wiederspiegelt sich die politische und kulturelle Entwicklung im Hotelleben und man kann behaupten, dass in der Hotelgeschichte sich alle bedeutenden Ereignisse, die Europa und die Tschechische Republik im 20. und auch im 21. Jahrhundert durchgemacht hatten, reflektiert wurden.

14. století

19. století

20. století

21. století

Das Schlösschen Schlossberg (Zámecký vrch) wurde gebaut

Das Schlösschen Schlossberg (Zámecký vrch) wurde gebaut

Bereits um das Jahr 1358 lässt der Kaiser Karl IV in der Nähe der entdeckten warmen Quellen ein gotisches Schlösschen bauen, dass später Schlossberg (Zámecký vrch) genannt wurde. Heute ist in der dahinter führenden Straße der Sitz unseres Hotels – Luxury Spa Hotel OLYMPIC PALACE.

Aus Karlsbad wurde eine Stadt.

Aus Karlsbad wurde eine Stadt.

Der Kaiser Karl IV erteilte dem Hießen Bad bei Ellbogen (Horkým Lázním u Lokte), wie früher Karlsbad hieß, Freiheiten und Rechte, die in der Zeit die königliche Stadt Ellbogen (Loket) genoss. In den Jahren 1370, 1374 und 1376 wird sich in der neu verkündeten Stadt Karl IV aufhalten.

Riesiger Stadtbrand

Riesiger Stadtbrand

Einen Tag nach den Feierlichkeiten bei der Gelegenheit der Erhebung zur Stadt beobachten zwei Töchter der Apolonia Rutendunst die marschierenden Soldaten und vergessen dabei, dass auf dem Ofen die Butter ausgelassen wird. Es entsteht ein so schrecklicher Brand, dass von 102 Häusern in der Stadt nur drei übrigbleiben. Auf der Abbildung der Schlossturm und die neu gebauten Häuser aus der Zeit vor dem Jahr 1759, als die Stadt ein weiterer Brand heimsucht.

Dr. David Bechers  Beitrag

Dr. David Bechers Beitrag

Durch die Bemühungen von Dr. David Becher wurde im Jahre 1764 mit der Herstellung und mit dem Export des Sprudelsalzes in Karlsbad begonnen. Er setzte sich auch für gemäßigte Dosen des getrunkenen Wassers ein und hebt das Prestige des Badens im Sprudelwasser an. Seine wissenschaftliche Zusammenfassung der Grundsätze wirbt für das Wassertrinken direkt bei den Quellen, was zum Bau von Lauben, später dann zum Bau der Kolonnaden führte.

Becherovka als Geschenk aus England

Becherovka als Geschenk aus England

Unweit von unserem Hotel betreibt im Jahre 1805 im Hause Zu drei Lerchen der unternehmungslustige Josef Vitus Becher ein Geschäft mit Kolonialwaren. Sein guter Freund, Dr. Christian Frobrig aus England schenkt ihm vor seiner Abfahrt aus Karlsbad ein Likörrezept. Zwei Jahre später beginnt Josef Becher mit der Herstellung des für die Behandlung von Magenerkrankungen bestimmten Likörs, das den Namen English Bitter bekommt, später dann die Bezeichnung Becherbitter (Becherovka).

Die erste Kolonnade in Karlsbad

Die erste Kolonnade in Karlsbad

Die heute nicht mehr existierende Kolonnade der neuen Quelle (Nového pramene) gebaut im Jahre 1972 wurde in Karlsbad der erste Bau seiner Art. Für die Kurgäste ermöglichte die Kolonnade sich bei den Quellen auch bei schlechtem Wetter aufzuhalten. Bald aber genügt sie nicht den Ansprüchen und am 14. Oktober 1811 beginnt der Bau einer neuen Kolonnade. Auch die wird direkt über dem Fluss angebracht, um die romantische Spiegelung an der Wasserfläche zu erreichen.

Landstraße durch den Kaiserwald (Slavkovský les)

Landstraße durch den Kaiserwald (Slavkovský les)

Es beginnt im Jahre 1818 der Straßenbau vom Schlossberg nach Horní Slavkov über den Kaiserwald. Die Landstraße über den Berg und der Aufschwung Bäderwesens
führt zum Auslösen der Bebauung über dem Schlossberg.

Die erste Erwähnung eines Bauwerks auf unserer Adresse

Die erste Erwähnung eines Bauwerks auf unserer Adresse

Auf der Katasterkarte aus dem Jahre 1842 erscheinen erstmals bebaute Flächen auf den Grundstücken mit den Nummern 618 und 379. Später werden sie mit Stadlers und Oertels Pensionen bebaut. Heute ist es Sitz von Luxury Spa Hotel Olympic Palace. Auf der Abbildung eine Gravierung mit Marktplatz (Tržiště) aus dem Jahre 1802.

Der Umbau eines Wohnhauses in eine Pension

Der Umbau eines Wohnhauses in eine Pension

Der Franz Stadler aus einer erfolgreichen Tischlerdynastie, beginnt mit einem radikalen Umbau des älteren Hauses Nr. 618. Es entsteht ein einfaches zweistöckiges Haus mit Parther und Bäderdiensten, die Pension Germania. links mit dem Hotel Herzog von York, rechts mit dem Hotel Westminster benachbart.

Die Eisenbahn treibt die Entwicklung an

Die Eisenbahn treibt die Entwicklung an

Eine grundsätzliche Bedeutung für die Stadtentwicklung hatte die Inbetriebnahme der Eisenbahnstrecke Karlsbad – Eger (Cheb) mit dem Anschluss auf das deutsche Eisenbahnnetz. Ein Jahr später wird der Betrieb auf der Strecke Prag – Karlsbad aufgenommen. Die Bahnverbindung bedeuten eine markante Wirtschaftsbelebung und einen ungemeinen Besucheranstieg. Auf der Abbildung der Obere Bahnhof (Horní nádraží) aus dem Jahre 1935.

Karl Marx in unserem Hotel

Karl Marx in unserem Hotel

Nach Karlsbad kommt Karl Marx und findet die Unterkunft im Pension Germania (im heutigen Luxury Spa Hotel Olympic Palace). Er beschwert sich über den Arzt Kugelmann, der unerträglich auf der vorgeschriebenen Behandlung beharrt. Seinen zweiten Besuch im Pension beschreibt sein Sponsor Friedrich Engels mit den Worten: „Es ist ein ganz anderer Kerl zurückgekommen, stark, frisch, fröhlich und gesund“)

Entscheidung über ein Kurhotel

Entscheidung über ein Kurhotel

Einer sorgfältigen Instandhaltung der Pension Germania zum Trotz entsprechen die Räumlichkeiten der Entwicklung des Badewesens in Karlsbad zum Beginn des 20. Jahrhunderts nichtmehr. Zwei von drei Söhnen des Besitzers Stadler, Anton und Friedrich, beabsichtigen ein vollkommen neues Kurhotel. zu bauen.
Auf der Abbildung der Zustand vor dem Baubeginn.

Hotelarchitekt der 31 Jahre alte Otto Stainl

Hotelarchitekt der 31 Jahre alte Otto Stainl

Die städtische Vertretung und das Bauamt bestätigen die Baueinstellung des Hauses Germania. Am 26. April 1906 wird die im noblen Jugendstil gebaute Städtische Sparkasse (Městská spořitelna) nach dem Entwurf des talentierten Architekts Otto Stainl gebaut, feierlich eröffnet. Das Objekt interessiert Gebrüder Stadler in so weit, dass sie mit der neuen Gestaltung des neuen Kurhotels den eben 31 Jährigen Otto Stainl anvertrauen.

Bauherr des Hotels Josef Waldert

Bauherr des Hotels Josef Waldert

Den Hotelbau vertrauen die Besitzer dem erfolgreichen Bauherrn an, der sich unter anderem auch am Bau der Städtischen Sparkasse beteiligte. Der plötzliche Tod des Architekten Otto Stainl greift in den Bauverlauf ein. Er ist am 12. Juli 1907 in einem Alter von 32 Jahre gestorben. Auf der Abbildung die Zeichnung der Hauptfassade, als Beweis für das ausgereifte Niveau des Architekten.

Es wird das Seeschiff Olympic gebaut

Es wird das Seeschiff Olympic gebaut

In Belfast wurde der Kiel gelegt, es beginnt also der Bau des größten Transozeanischen Schiffes der Welt, der Olympic der britischen Gesellschaft White Star Line. In zehn Jahren verbindet sich die Bezeichnung des Schiffes mit dem Schicksal des unseren Karlsbader Hotels.

Boom der Kurtouristik in Karlsbad

Boom der Kurtouristik in Karlsbad

Am Umbrich des 19. und 20. Jahrhunderts erlebt Karlsbad einen ungemeinen Aufschwung. Im Jahre 1911 wurden in Karlovy Vary 70 905 Gäste behandelt. Es werden Hotels, Kolonnaden, öffentliche Gebäude gebaut. Die nostalgische Atmosphäre am Beginn des 20. Jahrhunderts ist auf der Postkarte von Schlossturm aus dem Jahre 1909 zu sehen. Unweit davon arbeiten die Bauarbeiten am unserem Hotel weiter.

Eröffnung eine neuen Hotel

Eröffnung eine neuen Hotel

Im Jahre 1910 wurde das Kurhotel Germania feierliche eröffnet. Das Hotel hat 55 Zimmer, 85 Kurbetten, vier Stockwerke, ein Mansardach, sieben Fensterachsen, Balkons und auf der Frontwand eine Stuckverzierung mit Jugendstilornamentik. Im Jahre 1914 ändern die Besitzerinnen Marie und Berta Stadler die Hotelbezeichnung auf Germania Palais.

Das Transozeanschiff  Olympic stößt in die See

Das Transozeanschiff Olympic stößt in die See

Die erste Fahrt vom britischen Southampton geht das Schiff Olympic nach New York. Der Weg dauert sieben Tage. Das Schiff bewehrt sich nicht nur als luxuriöses Transozeanisches Schiff für Touristen, sondern das Schiff befördert im Laufe des 1. Weltkriegs britische Soldaten und im Laufe des Kriegs versenkt es sogar ein deutsches U-bot U103.

Neuer Namen – Olympic Palace Hotel

Neuer Namen – Olympic Palace Hotel

Am Ende des 1. Weltkriegs und vor allem mit dem Entstehen der freien Tschechoslowakischen Republik war die Bezeichnung des Hotels nichtmehr tragbar. Die Schwestern Stadler ändern den Namen auf Olympic Palace Hotel nach dem transozeanischen Schiff Olympic, das bereits das siebente Jahr durch den Stillen Ozean fährt. In die Frontwand wird einer Replik der Freiheitsstatue installiert. Die wird für die nazistischen und auch kommunistischen Repräsentanten zum Dorn im Auge.

Mehr als 60 Jahre in Vergessenheit

Mehr als 60 Jahre in Vergessenheit

Bis ins Jahr 1935 diente mit Erfolg das Schiff Olympic, ebenso hat sich das Hotel Olympic Palace entwickelt. Nach der Wirtschaftaskriese und mit dem Anschleichen von Faschismus, später dann von Kommunismus und auch von Frühkapitalismus sind schwere Zeiten entstanden. Das Schiff komt im Jahre 1935 in Schrott, das Hotel nach dem 2. Weltkrieg verliert seinen Zweck. Nichtdestotrotz haben beide Geschichten vielversprechende Fortsetzungen…

Erholungshäuser Marx und Charkov

Erholungshäuser Marx und Charkov

Nach der Verstaatlichung und nach der Übertragung in die Verwaltung der Tschechoslowakischen Staatsbäder Karlovy Vary verändert sich das Hotel auf Erholungshaus Marx, das nebenstehende Hotel Westminster auf Erholungshaus Charkov. Im Laufe der Jahre kommt es zu etlichen gefühllosen Eingriffen, zum Beispiel in der Empfangshalle wird Linoleum gelegt, die Bettwäsche wird in Deckenschränke gestaut und vieles mehr.

Hotel Olympic Palace ein Kulturdenkmal

Hotel Olympic Palace ein Kulturdenkmal

Nach der Samtrevolution wird im Jahre 1991 gemäß der Entscheidung des Kulturministeriums das Hotel Olympic Palace zur Immobilienkulturdenkmal erklärt. Auf das Nebengebäude, das Haus Albion (früher Westminster) bezieht sich der Denkmalschutz nur aus der Sicht der Zugehörigkeit des Hauses zu der städtischen Denkmalzone. Nichts davon aber verhindert in folgenden Jahren. die weitere Destruktion beider Hotels.

Olympic lebt auf und stößt in den Ozean

Olympic lebt auf und stößt in den Ozean

In den Ozean stößt das Luxusschiff Millenium. Ein der Restaurants hießt Olympic und das Ambiente ist mit einigen originellen Eirichtungen aus unserem Schiff Olympic eingerichtet. Wacht auch das Hotel Olympic Palace auf?

Der endgültige Verkauf der Hotels Olympic und Albion

Der endgültige Verkauf der Hotels Olympic und Albion

Obwohl es nicht danach aussieht, es kommen bessere Zeiten. Vom holländischen Eigentümer kauft der neue Eigentümer das Hotel Olympic und investiert in das benachbarte Hotel Albion. Und hat damit große Pläne. In welchem Zustand die Hotels der neue Eigentümer übernimmt, siehe Fotoaufnahmen.

Wir schaffen Platz für Hera Spa Center

Wir schaffen Platz für Hera Spa Center

Was auf dem Bild als Spielzeug aussieht, ist im Realen ein zwanzig Tonnen schwerer Bagger, der in die Böschung hinter dem Hotel eindringt. Einige Meter tiefer eröffnen wir für unsere Gäste ein ultramodernes balneologisches Zentrum Hera.

Der hintere Abschnitt ausgefördert.

Der hintere Abschnitt ausgefördert.

Bis 2009 verlaufen anspruchsvolle Arbeiten beim Abtragen des Felsens am hinteren Abschnitt. Gesamt wurde 11 000 Kubikmeter Erde abgetragen. Über den Umfang der Arbeiten bekommen Sie Klarheit wenn Sie sich das Profil der Betonwand ansehen. In den Aufbau greift die Weltkriese ein und der Umbau des Hotels wird bis 2013 unterbrochen.

Bauwiederaufnahme

Bauwiederaufnahme

Ab 2013 bis zu feierlicher Eröffnung laufen wieder intensive Arbeiten auf allen Gewerken. Das minderwertige Skelett vom Hotel Albion wird rekonstruiert und durch Anbau ergänzt, um von der Tiefe her mit dem Hotel Olympic gleichzukommen.

Der Fassadenumbau ist an der Reihe

Der Fassadenumbau ist an der Reihe

In der ersten Jahreshälfte des Jahres 2014 bekommt das Hinterteil des Hotel Olympic und Albion das Finalaussehen der Fassaden, und es kommt zur optischen. Vereinheitlichung des zukünftigen Hotels Olympic Palace. Bis zum Jahresende wird sehr gefühlvoll und komplett die Straßenfassade nach den ursprünglichen Zeichnungen vom Architekten Steinl rekonstruiert. Der mit allen Komplikationen des 20. Jahrhunderts in der Region von Mitteleuropa schließt sich allmählich.

Feierliche Eröffnung des Hotels Olypic Palace

Feierliche Eröffnung des Hotels Olypic Palace

Im Jahre 2015 verliefen fieberhafte Arbeiten am Interieur des Hotels und des balneologischen und Wellness Zentrums Am ganzen Ende der Arbeiten kommt der Tag D – 1. September 2015. Luxury Spa Hotel OLYXMPIC PALCE wird feierlich für die Kurgäste eröffnet. Es solle ihnen bei uns gefallen.

Das Schlösschen Schlossberg (Zámecký vrch) wurde gebaut

Das Schlösschen Schlossberg (Zámecký vrch) wurde gebaut

Bereits um das Jahr 1358 lässt der Kaiser Karl IV in der Nähe der entdeckten warmen Quellen ein gotisches Schlösschen bauen, dass später Schlossberg (Zámecký vrch) genannt wurde. Heute ist in der dahinter führenden Straße der Sitz unseres Hotels – Luxury Spa Hotel OLYMPIC PALACE.

Aus Karlsbad wurde eine Stadt.

Aus Karlsbad wurde eine Stadt.

Der Kaiser Karl IV erteilte dem Hießen Bad bei Ellbogen (Horkým Lázním u Lokte), wie früher Karlsbad hieß, Freiheiten und Rechte, die in der Zeit die königliche Stadt Ellbogen (Loket) genoss. In den Jahren 1370, 1374 und 1376 wird sich in der neu verkündeten Stadt Karl IV aufhalten.

Riesiger Stadtbrand

Riesiger Stadtbrand

Einen Tag nach den Feierlichkeiten bei der Gelegenheit der Erhebung zur Stadt beobachten zwei Töchter der Apolonia Rutendunst die marschierenden Soldaten und vergessen dabei, dass auf dem Ofen die Butter ausgelassen wird. Es entsteht ein so schrecklicher Brand, dass von 102 Häusern in der Stadt nur drei übrigbleiben. Auf der Abbildung der Schlossturm und die neu gebauten Häuser aus der Zeit vor dem Jahr 1759, als die Stadt ein weiterer Brand heimsucht.

Dr. David Bechers  Beitrag

Dr. David Bechers Beitrag

Durch die Bemühungen von Dr. David Becher wurde im Jahre 1764 mit der Herstellung und mit dem Export des Sprudelsalzes in Karlsbad begonnen. Er setzte sich auch für gemäßigte Dosen des getrunkenen Wassers ein und hebt das Prestige des Badens im Sprudelwasser an. Seine wissenschaftliche Zusammenfassung der Grundsätze wirbt für das Wassertrinken direkt bei den Quellen, was zum Bau von Lauben, später dann zum Bau der Kolonnaden führte.

Becherovka als Geschenk aus England

Becherovka als Geschenk aus England

Unweit von unserem Hotel betreibt im Jahre 1805 im Hause Zu drei Lerchen der unternehmungslustige Josef Vitus Becher ein Geschäft mit Kolonialwaren. Sein guter Freund, Dr. Christian Frobrig aus England schenkt ihm vor seiner Abfahrt aus Karlsbad ein Likörrezept. Zwei Jahre später beginnt Josef Becher mit der Herstellung des für die Behandlung von Magenerkrankungen bestimmten Likörs, das den Namen English Bitter bekommt, später dann die Bezeichnung Becherbitter (Becherovka).

Die erste Kolonnade in Karlsbad

Die erste Kolonnade in Karlsbad

Die heute nicht mehr existierende Kolonnade der neuen Quelle (Nového pramene) gebaut im Jahre 1972 wurde in Karlsbad der erste Bau seiner Art. Für die Kurgäste ermöglichte die Kolonnade sich bei den Quellen auch bei schlechtem Wetter aufzuhalten. Bald aber genügt sie nicht den Ansprüchen und am 14. Oktober 1811 beginnt der Bau einer neuen Kolonnade. Auch die wird direkt über dem Fluss angebracht, um die romantische Spiegelung an der Wasserfläche zu erreichen.

Landstraße durch den Kaiserwald (Slavkovský les)

Landstraße durch den Kaiserwald (Slavkovský les)

Es beginnt im Jahre 1818 der Straßenbau vom Schlossberg nach Horní Slavkov über den Kaiserwald. Die Landstraße über den Berg und der Aufschwung Bäderwesens
führt zum Auslösen der Bebauung über dem Schlossberg.

Die erste Erwähnung eines Bauwerks auf unserer Adresse

Die erste Erwähnung eines Bauwerks auf unserer Adresse

Auf der Katasterkarte aus dem Jahre 1842 erscheinen erstmals bebaute Flächen auf den Grundstücken mit den Nummern 618 und 379. Später werden sie mit Stadlers und Oertels Pensionen bebaut. Heute ist es Sitz von Luxury Spa Hotel Olympic Palace. Auf der Abbildung eine Gravierung mit Marktplatz (Tržiště) aus dem Jahre 1802.

Der Umbau eines Wohnhauses in eine Pension

Der Umbau eines Wohnhauses in eine Pension

Der Franz Stadler aus einer erfolgreichen Tischlerdynastie, beginnt mit einem radikalen Umbau des älteren Hauses Nr. 618. Es entsteht ein einfaches zweistöckiges Haus mit Parther und Bäderdiensten, die Pension Germania. links mit dem Hotel Herzog von York, rechts mit dem Hotel Westminster benachbart.

Die Eisenbahn treibt die Entwicklung an

Die Eisenbahn treibt die Entwicklung an

Eine grundsätzliche Bedeutung für die Stadtentwicklung hatte die Inbetriebnahme der Eisenbahnstrecke Karlsbad – Eger (Cheb) mit dem Anschluss auf das deutsche Eisenbahnnetz. Ein Jahr später wird der Betrieb auf der Strecke Prag – Karlsbad aufgenommen. Die Bahnverbindung bedeuten eine markante Wirtschaftsbelebung und einen ungemeinen Besucheranstieg. Auf der Abbildung der Obere Bahnhof (Horní nádraží) aus dem Jahre 1935.

Karl Marx in unserem Hotel

Karl Marx in unserem Hotel

Nach Karlsbad kommt Karl Marx und findet die Unterkunft im Pension Germania (im heutigen Luxury Spa Hotel Olympic Palace). Er beschwert sich über den Arzt Kugelmann, der unerträglich auf der vorgeschriebenen Behandlung beharrt. Seinen zweiten Besuch im Pension beschreibt sein Sponsor Friedrich Engels mit den Worten: „Es ist ein ganz anderer Kerl zurückgekommen, stark, frisch, fröhlich und gesund“)

Entscheidung über ein Kurhotel

Entscheidung über ein Kurhotel

Einer sorgfältigen Instandhaltung der Pension Germania zum Trotz entsprechen die Räumlichkeiten der Entwicklung des Badewesens in Karlsbad zum Beginn des 20. Jahrhunderts nichtmehr. Zwei von drei Söhnen des Besitzers Stadler, Anton und Friedrich, beabsichtigen ein vollkommen neues Kurhotel. zu bauen.
Auf der Abbildung der Zustand vor dem Baubeginn.

Hotelarchitekt der 31 Jahre alte Otto Stainl

Hotelarchitekt der 31 Jahre alte Otto Stainl

Die städtische Vertretung und das Bauamt bestätigen die Baueinstellung des Hauses Germania. Am 26. April 1906 wird die im noblen Jugendstil gebaute Städtische Sparkasse (Městská spořitelna) nach dem Entwurf des talentierten Architekts Otto Stainl gebaut, feierlich eröffnet. Das Objekt interessiert Gebrüder Stadler in so weit, dass sie mit der neuen Gestaltung des neuen Kurhotels den eben 31 Jährigen Otto Stainl anvertrauen.

Bauherr des Hotels Josef Waldert

Bauherr des Hotels Josef Waldert

Den Hotelbau vertrauen die Besitzer dem erfolgreichen Bauherrn an, der sich unter anderem auch am Bau der Städtischen Sparkasse beteiligte. Der plötzliche Tod des Architekten Otto Stainl greift in den Bauverlauf ein. Er ist am 12. Juli 1907 in einem Alter von 32 Jahre gestorben. Auf der Abbildung die Zeichnung der Hauptfassade, als Beweis für das ausgereifte Niveau des Architekten.

Es wird das Seeschiff Olympic gebaut

Es wird das Seeschiff Olympic gebaut

In Belfast wurde der Kiel gelegt, es beginnt also der Bau des größten Transozeanischen Schiffes der Welt, der Olympic der britischen Gesellschaft White Star Line. In zehn Jahren verbindet sich die Bezeichnung des Schiffes mit dem Schicksal des unseren Karlsbader Hotels.

Boom der Kurtouristik in Karlsbad

Boom der Kurtouristik in Karlsbad

Am Umbrich des 19. und 20. Jahrhunderts erlebt Karlsbad einen ungemeinen Aufschwung. Im Jahre 1911 wurden in Karlovy Vary 70 905 Gäste behandelt. Es werden Hotels, Kolonnaden, öffentliche Gebäude gebaut. Die nostalgische Atmosphäre am Beginn des 20. Jahrhunderts ist auf der Postkarte von Schlossturm aus dem Jahre 1909 zu sehen. Unweit davon arbeiten die Bauarbeiten am unserem Hotel weiter.

Eröffnung eine neuen Hotel

Eröffnung eine neuen Hotel

Im Jahre 1910 wurde das Kurhotel Germania feierliche eröffnet. Das Hotel hat 55 Zimmer, 85 Kurbetten, vier Stockwerke, ein Mansardach, sieben Fensterachsen, Balkons und auf der Frontwand eine Stuckverzierung mit Jugendstilornamentik. Im Jahre 1914 ändern die Besitzerinnen Marie und Berta Stadler die Hotelbezeichnung auf Germania Palais.

Das Transozeanschiff  Olympic stößt in die See

Das Transozeanschiff Olympic stößt in die See

Die erste Fahrt vom britischen Southampton geht das Schiff Olympic nach New York. Der Weg dauert sieben Tage. Das Schiff bewehrt sich nicht nur als luxuriöses Transozeanisches Schiff für Touristen, sondern das Schiff befördert im Laufe des 1. Weltkriegs britische Soldaten und im Laufe des Kriegs versenkt es sogar ein deutsches U-bot U103.

Neuer Namen – Olympic Palace Hotel

Neuer Namen – Olympic Palace Hotel

Am Ende des 1. Weltkriegs und vor allem mit dem Entstehen der freien Tschechoslowakischen Republik war die Bezeichnung des Hotels nichtmehr tragbar. Die Schwestern Stadler ändern den Namen auf Olympic Palace Hotel nach dem transozeanischen Schiff Olympic, das bereits das siebente Jahr durch den Stillen Ozean fährt. In die Frontwand wird einer Replik der Freiheitsstatue installiert. Die wird für die nazistischen und auch kommunistischen Repräsentanten zum Dorn im Auge.

Mehr als 60 Jahre in Vergessenheit

Mehr als 60 Jahre in Vergessenheit

Bis ins Jahr 1935 diente mit Erfolg das Schiff Olympic, ebenso hat sich das Hotel Olympic Palace entwickelt. Nach der Wirtschaftaskriese und mit dem Anschleichen von Faschismus, später dann von Kommunismus und auch von Frühkapitalismus sind schwere Zeiten entstanden. Das Schiff komt im Jahre 1935 in Schrott, das Hotel nach dem 2. Weltkrieg verliert seinen Zweck. Nichtdestotrotz haben beide Geschichten vielversprechende Fortsetzungen…

Erholungshäuser Marx und Charkov

Erholungshäuser Marx und Charkov

Nach der Verstaatlichung und nach der Übertragung in die Verwaltung der Tschechoslowakischen Staatsbäder Karlovy Vary verändert sich das Hotel auf Erholungshaus Marx, das nebenstehende Hotel Westminster auf Erholungshaus Charkov. Im Laufe der Jahre kommt es zu etlichen gefühllosen Eingriffen, zum Beispiel in der Empfangshalle wird Linoleum gelegt, die Bettwäsche wird in Deckenschränke gestaut und vieles mehr.

Hotel Olympic Palace ein Kulturdenkmal

Hotel Olympic Palace ein Kulturdenkmal

Nach der Samtrevolution wird im Jahre 1991 gemäß der Entscheidung des Kulturministeriums das Hotel Olympic Palace zur Immobilienkulturdenkmal erklärt. Auf das Nebengebäude, das Haus Albion (früher Westminster) bezieht sich der Denkmalschutz nur aus der Sicht der Zugehörigkeit des Hauses zu der städtischen Denkmalzone. Nichts davon aber verhindert in folgenden Jahren. die weitere Destruktion beider Hotels.

Olympic lebt auf und stößt in den Ozean

Olympic lebt auf und stößt in den Ozean

In den Ozean stößt das Luxusschiff Millenium. Ein der Restaurants hießt Olympic und das Ambiente ist mit einigen originellen Eirichtungen aus unserem Schiff Olympic eingerichtet. Wacht auch das Hotel Olympic Palace auf?

Der endgültige Verkauf der Hotels Olympic und Albion

Der endgültige Verkauf der Hotels Olympic und Albion

Obwohl es nicht danach aussieht, es kommen bessere Zeiten. Vom holländischen Eigentümer kauft der neue Eigentümer das Hotel Olympic und investiert in das benachbarte Hotel Albion. Und hat damit große Pläne. In welchem Zustand die Hotels der neue Eigentümer übernimmt, siehe Fotoaufnahmen.

Wir schaffen Platz für Hera Spa Center

Wir schaffen Platz für Hera Spa Center

Was auf dem Bild als Spielzeug aussieht, ist im Realen ein zwanzig Tonnen schwerer Bagger, der in die Böschung hinter dem Hotel eindringt. Einige Meter tiefer eröffnen wir für unsere Gäste ein ultramodernes balneologisches Zentrum Hera.

Der hintere Abschnitt ausgefördert.

Der hintere Abschnitt ausgefördert.

Bis 2009 verlaufen anspruchsvolle Arbeiten beim Abtragen des Felsens am hinteren Abschnitt. Gesamt wurde 11 000 Kubikmeter Erde abgetragen. Über den Umfang der Arbeiten bekommen Sie Klarheit wenn Sie sich das Profil der Betonwand ansehen. In den Aufbau greift die Weltkriese ein und der Umbau des Hotels wird bis 2013 unterbrochen.

Bauwiederaufnahme

Bauwiederaufnahme

Ab 2013 bis zu feierlicher Eröffnung laufen wieder intensive Arbeiten auf allen Gewerken. Das minderwertige Skelett vom Hotel Albion wird rekonstruiert und durch Anbau ergänzt, um von der Tiefe her mit dem Hotel Olympic gleichzukommen.

Der Fassadenumbau ist an der Reihe

Der Fassadenumbau ist an der Reihe

In der ersten Jahreshälfte des Jahres 2014 bekommt das Hinterteil des Hotel Olympic und Albion das Finalaussehen der Fassaden, und es kommt zur optischen. Vereinheitlichung des zukünftigen Hotels Olympic Palace. Bis zum Jahresende wird sehr gefühlvoll und komplett die Straßenfassade nach den ursprünglichen Zeichnungen vom Architekten Steinl rekonstruiert. Der mit allen Komplikationen des 20. Jahrhunderts in der Region von Mitteleuropa schließt sich allmählich.

Feierliche Eröffnung des Hotels Olypic Palace

Feierliche Eröffnung des Hotels Olypic Palace

Im Jahre 2015 verliefen fieberhafte Arbeiten am Interieur des Hotels und des balneologischen und Wellness Zentrums Am ganzen Ende der Arbeiten kommt der Tag D – 1. September 2015. Luxury Spa Hotel OLYXMPIC PALCE wird feierlich für die Kurgäste eröffnet. Es solle ihnen bei uns gefallen.

Hotel Olympic Palace

Lernen Sie Ihres ganzes Aufenthal können

  • Amadeus RestaurantAmadeus Restaurant
  • Hera Spa CenterHera Spa Center
  • Sebastian Lobby BarSebastian Lobby Bar
  • Apollo WellnessApollo Wellness
  • Kids ClubKids Club
  • Karlovy VaryKarlovy Vary
  • Aphrodite BeautyAphrodite Beauty

Pin It on Pinterest